528-Tetra

Einleitungsseite

Deutschland
Goodeiden allgemein
Tapatia occidentalis

Allodontichthys
      hubbsi
      polylepis
     tamazulae
      zonistius
Alloophorus
      robustus
Allotoca
      Aquiles Serdan
      catarinae
      diazi
      dugesii
      goslinei
      maculata
      meeki
      regalis
      zacapuensis
Ameca
      splendens
Ataeniobius
     toweri
Chapalichthys
      encaustus
      pardalis
      peraticus
      La Mintzita
Characodon
      audax
      Los Berros
      Abraham Gonzales
      Amado Nervo
      Los Pinos
      Guadalupe-Aguilera
      27-de-Noviembre
      garmani
     lateralis
     Ojo de Agua de S.J.
     Nombre de Dios 
Girardinichthys
      ireneae
      multiradiatus
      turneri
      viviparus
Goodea
      atripinnis
Ilyodon
      amecae
      furcidens
      spec. comala
      cortesae
     whitei-lennoni
     xantusi
Skiffia
      bilineata
      francesae
      lermae
      multipunctata
      spec. Zacapu
Xenoophorus
      captivus
      spec. Illescas
Xenotaenia
      resolanae
Xenotoca
      eiseni
      melanosoma
      spec. San Marcos
      variata
Zoogoneticus
      purhepechus
      quitzeoensis
      tequila

Aqualog
links
Reisebericht 1 UWE DOST
Reisebericht 2 UWE DOST
(UWE DOST)
Universitaet Morelia
Wasserwerte

Guenter Ellenberg

© Alle Rechte vorbehalten.
 2000 - 2011
Guenter Ellenberg

 

Allotoca regalis

Neoophorus

ALVAREZ, 1959

Allotoca regalis ALVAREZ, 1959
Neoophorus regalis ALVAREZ, 1959
Alloophorus regalis RADDA, 1984

Familie:
Goodeidae JORDAN, 1923

Unterfamilie:
Goodeinae JORDAN, 1923

Erstbeschreibung:
ALVAREZ, J. (1959): Contribución Al Conocimiento Del Género Neoophorus.
Ciencia, Mex. 19 (1-3): pp. 13 - 22.

Herkunft des Artnamens:
regalis = Eigenname, in Verbindung mit dem Sammelort Los Reyes.

Typusfundort:
Bei Los Reyes, Michoacán, Mexiko.

Meristische Angaben:
Dorsale = 13 - 14 Flossenstrahlen;
Anale = 12 - 13 Flossenstrahlen.

Lange Zeit galt Allotoca regalis (bis 1996 als Alloophorus regalis bezeichnet) als verschollene Art. Keiner hatte lebende Exemplare gesehen, es gab nur wenige konservierte Museumsexemplare.

DOMINIC ISLA und JOHN MANGAN gelang dann am 27.01.1993 die Wiederentdeckung dieser Art in einem Graben (dessen Wasserquelle der Rio el Chivo ist) Nähe der Stadt Los Reyes de Salgado, Michoacán, Mexiko.
(Lufttemperatur: 18 °C, Wassertemperatur: 18 °C, ph-Wert: 8,5, Wassertiefe: 5 - 8 cm, Wasser: stehend, Bodengrund: Schlamm, von Vegetation überwachsen). Andere Fische kamen nicht vor.

Im Februar 1999 haben DOMINIC ISLA und JOHN MANGAN erneut Allotoca regalis gesammelt.

Es bleibt zu hoffen, dass in naher Zukunft Allotoca regalis ausreichend vermehrt wird, um eine stabile Aquarienpopulation aufzubauen.

Zur Zeit (Dezember 2008) stehen in Deutschland nach meinem Wissen keine Nachzuchten zur Verfügung. Einige wenige Tiere (10 Exemplare?) gibt es in den Niederlanden.

 

210-Allotoca regalis 01 Meyer
Entnommen: Aqualog Verlag
Titel: alle Lebendgebärenden.
Zeichnung von: M.K. Meyer.
Los Reyes, Michoacán, Mexiko, Weibchen, 8,5 cm.

 

 

211-Allotoca regalis 02 Dost
Allotoca regalis
Foto: Uwe Dost

 

 

 

Fundort:
Los Reyes de Salgado (in der näheren Umgebung), Jalisco, Mexiko

Beschreibung:
BRIAN KABBES

Datum / Uhrzeit:
08.12.1998, 14.30 Uhr

Lage des Fundortes:
Ein namenloser kleiner Fluss, 3400 m südlich von Los Reyes de Salgado gelegen.

Biotopbeschreibung:
Ein schmaler und schnellströmender kleiner Bach, der unter der Straße durch fliesst. Das Wasser ist 10-50 cm tief und grau-blau gefärbt. Der Bodengrund ist nicht sichtbar. Die Sichttiefe beträgt ungefähr 5 cm. Außer Gräsern und einigen Wasserhyazinthen gibt es keine Wasservegetation. Unter der Brücke befindet sich ein Teich von ungefähr 10x4 m. Die Wassertiefe beträgt mehr als 100 cm. Der Bodengrund dieses Biotops besteht aus schlammigem Lehm und abgestorbenen Pflanzenteilen.

Umgebungsbeschreibung:
Hügelige Landschaft mit einigen Bauernhöfen in der Nähe. In der unmittelbaren Nähe des Fundortes grasen Kühe auf Weiden. Entlang des Ufers stehen einige Sträucher.

Besonderheiten:
In der Umgebung fließen noch weitere Bäche, die aber aus Zeitmangel nicht untersucht werden konnten. Im Gegensatz zu den Literaturangaben ist Allotoca regalis an diesem Fundort nicht selten, sondern in grösserer Anzahl vorhanden.

Lufttemperatur:
29,7 °C

Wassertemperatur:
19,1 °C

Wasserwerte:
PH: 7,0
KH: 4° dH
GH/TH: 7° dH
Nitratgehalt: 0 mg/l (ppm)
Nitritgehalt: 0 mg/l (ppm)

Fundort:
Los Reyes de Salgado, Michoacán, Mexiko

Beschreibung:
BRIAN KABBES

Datum / Uhrzeit:
11.12.1998, 15.35 Uhr

Lage des Fundortes:
Abwasserkanal südlich des Dorfes Los Reyes de Salgado.

Biotopbeschreibung:
Ein schnell strömendes, verzweigtes System von Abwasserkanälen. Diese Kanäle dienen zur Entwässerung der umliegenden Zuckerrohrfelder. Die Kanäle liegen entlang eines breiten Sandweges, der durch die Felder führt. Der Kanal ist zwischen 100 und 300 cm breit und 20-80 cm tief. Außer einigen überhängenden Uferpflanzen ist keine Wasservegetation vorhanden. Das Wasser ist milchig trübe und der Boden ist dann auch meistens nicht zu sehen. Der Bodengrund besteht aus schlammigem Lehm.

Umgebungsbeschreibung:
Zuckerrohrfelder liegen rund um den Fundort. In der unmittelbaren Umgebung gibt es keine Bebauung.

Besonderheiten:
Die Fische halten sich in stillen Buchten und Seitenarmen auf. Allotoca regalis ist hier nicht zahlreich vorhanden.

Lufttemperatur:
28,3 °C

Wassertemperatur:
19,4 °C

Wasserwerte:
PH: 6,8
KH: 2° dH
GH/TH: 6° dH
Nitratgehalt: 0 mg/l (ppm)
Nitritgehalt: 0 mg/l (ppm)

 

 

 

Fundort:
Los Reyes de Salgado (in der näheren Umgebung), Michoacán, Mexiko

Beschreibung:
BRIAN KABBES

Datum / Uhrzeit:
17.12.1999, 12.40 Uhr

Lage des Fundortes:
Namenloser kleiner Fluss, etwa 3400 Meter südlich von Los Reyes de Salgado gelegen.

Biotopbeschreibung:
Ein kleiner, schmaler, schnellströmender Fluss, der unter dem Weg hindurch fließt. Das Wasser ist 10-50 cm tief und hat eine grau-blaue Färbung. Der Bodengrund ist nicht sichtbar. Die Sichttiefe beträgt etwa 5 cm. Außer Gräsern und einigen Wasserhyazinthen gibt es keine Wasservegetation. Unter der Brücke ist ein Resttümpel erhalten geblieben. Der Größe beträgt etwa 10x4 Meter. Die Wassertiefe beträgt mehr als 1 Meter. Der Bodengrund in diesem Biotop besteht aus schlammigem Lehm und abgestorbenen Pflanzenteilen.

Umgebungsbeschreibung:
Hügelige Landschaft mit einigen Bauernhöfen in der Nähe. In unmittelbarer Umgebung des Biotops grasen Kühe auf dem Weideland. Dahinter befinden sich etliche Sträucher.

Besonderheiten:
Im Vergleich zu 1998 ist der Wasserstand in diesem Jahr bedeutend niedriger. Auch ist der Umfang von Zerstörung durch Viehspuren in diesem Jahr größer. Im Gegensatz zu Berichten aus der Literatur ist Allotoca regalis an diesem Fundort nicht selten. Es konnte eine größere Zahl dieser Tiere beobachtet werden.

Lufttemperatur:
28,9 °C

Wassertemperatur:
14,9 °C

Wasserwerte:
PH: 7,4
KH: 4° dH
GH/TH: 4,5° dH
Nitratgehalt: 0 mg/l (ppm)
Nitritgehalt: 0 mg/l (ppm)

 

 

 

Fundort:
Los Reyes de Salgado, Michoacán, Mexiko

Beschreibung:
BRIAN KABBES

Datum / Uhrzeit:
17.12.1999, 14.05 Uhr

Lage des Fundortes:
Bach, am südlichen Rand des Dorfes am Weg nach Uruapan. Gegenüber befindet sich eine Polizeistation.

Biotopbeschreibung:
Schnell fließender, verzweigter Bach. Der Bach ist 100 bis 200 cm breit und 30 bis 80 cm tief. Das Ufer ist an einigen Stellen stark mit Gräsern zugewachsen. Das Wasser ist klar, mit leichtem gräulichem Schleier. Das Wasser ist bis auf den Grund durchsichtig. Der Bodengrund besteht aus fettem Lehm und organischem Material. Die Fische halten sich in schwach fließenden Bereichen und an seichten Stellen auf.

Umgebungsbeschreibung:
Dieses Biotop liegt am Rande der Bebauung. Daher stehen in der unmittelbaren Umgebung einige Wohnhäuser. In etlicher Entfernung befindet sich eine kleine Polizeistation. Der Bach fließt durch etliche Felder, auf den Kleinfrüchte angebaut werden. In einigem Abstand befinden sich einige Zuckerrohrfelder.

Besonderheiten:
Im Gegensatz zu 1998 haben sich die Wasserläufe doch einigermaßen verändert. Die unmittelbar am Bach liegenden Felder werden reichlich mit unterschiedlichen Chemikalien besprüht. Durch Wind oder Wasser gelangt ein Teil dieser Chemikalien in den Bach und führt zu einer Belastung des Wassers.

Lufttemperatur:
27,9 °C

Wassertemperatur:
18,5 °C

Wasserwerte:
PH: 7,0
KH: 3° dH
GH/TH: 5° dH
Nitratgehalt: 0 mg/l (ppm)
Nitritgehalt: 0 mg/l (ppm)

 

721-Bild_07_Ort_La_Cofradia
Allotoca regalis
Fundort: La Cofradia

 

 

725-Bild_17_Ort_Tocumbo schmaler_Bach_vom_Schwimmbad
Allotoca regalis
Fundort Tocumbo, schmaler Ablauf-Bach vom Schwimmingpool

 

 

Die Literatur wurde zusammengestellt von
508-Kees de Jong

 

Allotoca regalis (Alvarez, 1959)

J.  Alvarez (1959) : Contribucion al conocimiento del genero Neoophorus. Ciencia  (19): 13-22

I.  Dibble (1999) : Hobbyist Aqua Lab Conservation Group "Mexico" Dagboek over de veldtrip 2. Poecilia Nieuws  (6): 117-126

D.  Isla (1999) : Verloren, aber nicht vergessen. DGLZ-Rundschau  (1): 4-5

D.  Isla (1999) : Zurück in Zacapu!. DGLZ-Rundschau  (2): 56-60

B.  Kabbes (1999) : Vangreis van Brian en Simone Kabbes, Mexico 1998 Conclusies en bevindingen Familie Goodeidae. Poecilia Nieuws  (2): 22-35

A.C.  Radda (1986) : Cyprinodonte vissen in Mexico 2. Poecilia Nieuws  (2): 28-

 

 

Neoophorus regalis (Alvarez, 1959)

J.  Alvarez (1959) : Contribucion al conocimiento del genero Neoophorus. Ciencia  (19): 13-22

I. Dibble (1999) : Hobbyist Aqua Lab Conservation Group "Mexico" Dagboek over de veldtrip 2. Poecilia Nieuws (6): 117-126

I. Dibble (2003) : Mein Tagebuch der "Arche-Projekt"- Feldexkursion 2003. DGLZ-Rundschau  (4): 86-97

D. Isla (1999) : Zurück in Zacapu!. DGLZ-Rundschau  (2): 56-60

D. Isla (1999) : Verloren, aber nicht vergessen. DGLZ-Rundschau  (1): 4-5

K. de Jong (2002) : De Allotoca uit Laguna de Zacapu beschreven. Poecilia Nieuws (3): 44-45

B. Kabbes (1999) : Vangreis van Brian en Simone Kabbes, Mexico 1998 Conclusies en bevindingen Familie Goodeidae. Poecilia Nieuws  (2): 22-35

M.K.  Meyer, A.C. Radda & O. D. Domínguez (2001) : Notes on the genera Neoophorus Hubbs & Turner, 1937 and Allotoca Hubbs & Turner, 1937, with a description of a new species of Allotoca from Laguna de Zacapu, Michoacán,

J. de Moree (2001) : De Allotoca's. Poecilia Nieuws  (1): 9-12

A.C.  Radda (1986) : Cyprinodonte vissen in Mexico 2. Poecilia Nieuws  (2): 28-30